Social Selling – Fünf Schritte um Ihr Social Selling als Unternehmen auszubauen

Social Selling – Kontakte pflegen und Leads generieren im B2B Marketing

Social Selling heißt: Sein eigenes soziales Netzwerk ausbauen und richtig nutzen, um richtige Interessenten zu finden, vertrauenswürdige Beziehungen aufzubauen und Verkaufsziele zu erreichen. In der digitalen Sphäre kann der tatsächliche Bedarf an Informationen genauer eingeschätzt werden. Wo muss man den Kunden erreichen? Ist er auf der Suche nach einem neuen Produkt? Hat er vielleicht ein Problem und noch keine Lösung dafür? Über Social Selling kann leichter eine Vertrauensbasis geschaffen werden, aufgrund welcher Ihre Verkaufsargumente noch effektiver wirken können.

Das ist nicht nur für den Vertrieb wichtig, sondern auch für Mitarbeiter:innen, die im B2B Marketing tätig sind. Denn es ist eine hervorragende Strategie neue Kontakte zielorientiert zu erreichen und neue Leads für den Vertrieb zu generieren.

Kontakte zielorientiert erreichen und pflegen im B2B Marketing mit Social Selling

Mit diesen 5 Schritten gelingt Ihnen das Social Selling als Unternehmen

1

Kleine Taskforce bilden

Social Selling ist ein Commitment. Finden Sie Menschen im Unternehmen, die Lust darauf haben, sich in die Öffentlichkeit zu stellen und nachhaltig ihr Social Media Profil zu befüllen.

2

Die Firmenseite nur rudimentär betreiben

Menschen möchten mit Menschen und Stories interagieren und nicht mit dem abstrakten Konzept Ihres Unternehmens. Die Unternehmensseite sollte angelegt werden und wichtige Mitteilungen gepostet werden, die die emotionale Bindung betreffen.

3

LinkedIN Profil überarbeiten

Die Taskforce ist erstellt und die Leute haben Lust etwas zu verändern. Jetzt müssen Sie nur noch Ihren „Digitalen Champion“ ernennen. Wer ist das? Dieser sollte das Gesicht Ihres Unternehmens sein und es angemessen repräsentieren. Dieser Champion wird derjenige sein, über wen die Kommunikation nach draußen am häufigsten stattfindet, also überlegen Sie sich, wer diese Verantwortung mit seinem oder ihrem Gesicht tragen will.  

4

Alle Branchen erreichen

Behalten Sie Ihre potenziellen Zielkunden im Auge: Wo halten sich diese auf? Brauchen Sie unterschiedliche „Digital Champions“ für verschiedene Branchen?

5

Content für die Zielgruppe erstellen

Behalten Sie bei der Ihrer Texterstellung immer im Hinterkopf, dass Sie die Lösung für Ihren potenziellen Kunden parat haben. Was interessiert ihn, über was macht er sich Gedanken und was ärgert ihn vielleicht auch.

Ein wichtiger Tipp ist: Einfach mal ins kalte Wasser springen. Das Posten von einem persönlichen Account kann zu Beginn für einige Leute schwer sein. Probieren Sie sich aus und schreiben Sie das, womit Sie sich am Ende wohlfühlen und das, was sie selbst vertreten können. Authentizität ist beim Social Selling wichtig.

Weitere Hands On Tipps gefällig? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung am Telefon: www.team-mt.de oder E-Mail team@team-mt.de.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
E-Mail
Share on whatsapp
WhatsApp

weitere Beiträge

BVIK: Hybride Messe für B2B Marketing

Tag der Industriekommunikation mit team::mt Ein TAG. Ein TIK. Ein team::mt Beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION (TIK), dem großen Branchenevent des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik),